Der Vulkanausbruch auf Island 2010

Während meiner Island-Reisen 2006, 2007 und 2009 haben die Isländer immer wieder darauf hingewiesen, dass sie jederzeit mit einem Vulkanausbruch rechnen.

 

Allerdings nicht mit einem Ausbruch unter dem Eyjafjallajökull.

 

Am 20. März begann der erste Ausbruch auf dem Pass Fimmvörðuháls zwischen Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull auf Island. Dieser dauerte bis zum 12. April an und sorgte für einen Besucheransturm.

 

Nach einer zweitägigen Pause begann ca. 10 km von der ersten Ausbruchsstelle entfernt am 14. April der zweite Ausbruch. Dieser zweite Ausbruch unter dem Gletscher Eyjafjallakökull sorgte dann mit seinen Aschewolken für die Sperrung des eurpäischen Luftraums.

 

Von den ersten Nachrichten über den ersten Ausbruch fasziniert, habe ich am Gründonnerstag kurzfristig entschieden, mein Osterwochenende auf Island zu verbringen und bin Karfreitag losgeflogen.

 

Bereits 2 Stunden nach meiner Ankunft war ich auf meiner ersten Tour unterwegs zum Vulkan. Zwei weitere Touren mit Snowmobil und Super-Jeep folgten an den darauffolgenden Tagen, bevor es am Ostermontag nach Deutschland zurückging.

 

Ich hoffe, meine Bilder können einen Eindruck vermitteln, wie faszinierend so ein Naturschauspiel sein kann.